Fachforum Geschichte                                                                    Datenschutz und Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe
Logo

"Wir schauen hin!": 19. SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz vom 05. - 09. Juli 2021

Statt wie gewohnt im November, findet die SchulKinoWoche Rheinland-Pfalz in diesem Jahr in einer Sommer-Ausgabe vom 5. bis 7. Juli während der Woche der Medienkompetenz Rheinland-Pfalz statt. Mit ihrem Motto "Wir schauen hin!" lädt die etablierte filmpädagogische Initiative, die seit 2003 über 700.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichte, Schulklassen aller Altersstufen dazu sein, sich intensiv mit herausragenden Kinder- und Jugendfilmen zu beschäftigen.
Weitere Info!

Logo

iMedia - Spezial vom 17. bis 21. Mai 2021: "Teilhabe und Meinungsbildung in der digitalen Welt"

Statt an einem Tag findet die iMedia 2021 eine ganze Woche mit täglichen E-Sessions zu verschiedenen Themenschwerpunkten statt, zudem werden auch ganz besondere „Specials“ angeboten. Anders als in den Vorjahren, ist dieses Jahr eine Anmeldung zu den einzelnen Angeboten vorgesehen. Weitere Infos unter https://imedia.bildung-rp.de/

Zwei weitere Veranstaltungen des PL zum Einsatz von Tablets im Geschichtsunterricht und zu historischen Computerspielen sind für den Herbst geplant. Weitere Info unter Medien!

Aktuelle Fortbildungsveranstaltungen finden sich im Newsletter der Gesellschaftswissenschaften: https://newsletter.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/gesellschaftslehre.bildung-rp.de/Newsletter/2021/Newsletter_gw_21_02.pdf

Logo LpB

Endspurt im Schülerwettbewerb der Landeszentrale für politische Bildung


Der Schülerwettbewerb 2021 ging bezüglich der Abgabe in die Verlängerung. Mittlerweile ist der Endspurt für die Abgabe der Beiträge eingeläutet. Bis 14.05.2021 besteht noch die Gelegenheit. Weitere Info im Wettbewerbsteil.

Informationen zur Öffnung der Gedenkstätten Hinzert und Osthofen befinden sich im regionalgeschichtlichen Teil.

Logo Trier

Orte jüdischen Lebens in Trier. Eine Spurensuche in Interviews (Ausstellung im Stadtmuseum Trier)

Im Rahmen des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ beleuchtet das Stadtmuseum Simeonstift in einer medialen Ausstellung die Geschichte der Jüdinnen und Juden in Trier. Über 30 Interviews mit Expertinnen und Experten laden dazu ein, vermeintlich bekannte Orte in Trier und der Region neu zu entdecken. Neben den Erinnerungsorten des Holocaust werfen die Berichte auch Schlaglichter auf die Jahrhunderte des fruchtbaren Zusammenlebens von Juden und Nichtjuden.

Informationen zu den in Rheinland-Pfalz geplanten Veranstaltungen finden sich unmittelbar auf der Website: https://www.rlp.de/de/unser-land/1700-jahre-juedisches-leben-in-rheinland-pfalz/

Am 26.10.2021 findet eine ganztägige Fortbildung des PL  "Spuren und Zeugnisse jüdischen Lebens in Rheinland-Pfalz am Beispiel der Schum-Städte" statt.

Logo

„Football makes History“- Fußball macht Geschichte

 

Das Herzstück dieses neuen englischsprachigen Projekts ist die Website https://www.footballmakeshistory.eu/ . Neben Videos, Buchsbesprechungen, Projektinformationen und Educational Resources gibt es dort „Life Stories“, Kurzbiographien, die alle einem vom englischen Kollegen Chris Rowe entwickelten Prinzip folgen: eine kurze biographische Notiz, danach eine kurze inhaltliche didaktische Überlegung und Anregungen für den Unterricht (Legacy bzw. Thinking Points) sowie Verlinkungen zu weiteren Informationen.

Im Rahmen des Projekts wurden durchgeplante Stundenkonzepte (Learning Activities) entwickelt. Diese umfassen Quellenmaterialien, Beschreibung der Lernkompetenzen und Altersgruppe und weiterführende Hintergrundinformation für Lehrkräfte. Die barrierefrei herunterladbaren Unterrichtsmaterialien sind nunmehr Teil des Historiana-Portals, eines permanent in Weiterentwicklung befindlichen digitalen Europäischen Geschichtsbuches von EuroClio, und können mit dem Suchbegriff „Football“ schnell gefunden werden: https://historiana.eu/teaching-learning. Weitere Infos unter Fachdidaktik!
Logo

Newsletter Nr. 49 des VGD

Für die Mitglieder und Freunde des Verbandes der Geschichtslehrer Deutschlands e.V. ist ein neuer Newsletter Nr. 49 mit vielen Informationen sowie Angeboten zur Geschichte und zum Geschichtsunterricht erstellt und zum Download bereit gestellt. Der Download erfolgt über den Link https://geschichtslehrerverband.de/download/newsletter/Newsletter-VGD-49-2021.pdf.
Der Verband informiert über den 2021 weitgehend online geplanten Historikertag in München. Im Angebot sind auch zahlreiche Online-Formate für den Distanzunterricht.

Gratian

Die Römer kommen - zwei Landesausstellungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind angekündigt

Schon länger angekündigt ist die Landesausstellung in Trier mit dem Titel "Der Untergang des Römischen Reiches". Dabei setzen das Rheinische Landesmuseum, das Stadtmuseum Simeonstift und das Museum am Dom ihre Kooperation fort. Über die Ausstellung informiert die Website: https://untergang-rom-ausstellung.de/

Bereits im September 2021 beginnt in Nordrhein-Westfalen die Ausstellung "Roms fließende Grenzen", die u.a.in den Landesmuseen Bonn, Detmold, Haltern am See, Köln und Xanten mit Ausstellungsangeboten aufwartet. Die Ausstellung weist unterschiedliche Ausstellungszeiten aus, die insgesamt vom September 2021 bis zum  Oktober 2022 gehen. Auch hier besteht eine Infor über eine Webiste: https://www.roemer.nrw/

Weitere Infos zu beiden Ausstellungen unter Museum!

Logo

Aufruf des Deutschen Poleninstituts

Das Deutsche Poleninstitut in Darmstadt sucht im Rahmen eines Forschungsprojekte Zeugnisse, Quellen, Erinnerungen über Menschen aus Polen, die während und nach dem Zweiten Weltkrieg nach Deutschland kamen, bzw. dort lebten.  Dabei geht es um Hinweise auf die Schicksale insbesondere polnischer Menschen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland, Spuren der Erinnerung an sie im öffentlichen Raum wie Gedenksteine, Tafeln u. a., Fotos, Dokumente – zum Beispiel Briefe, Karten, Ausweise, Tagebucheinträge, damit verbundene Erinnerungsstücke aus der Zeit des Nationalsozialismus und aus der Nachkriegszeit in der Region sowie um ehemalige Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter und deren Angehörige sowie Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus der Region.
Weitere Info!


In eigener Sache
Das Fachforum Geschichte ist entstanden aus den  Seiten der ehemaligen Regionalen Fachberatung Geschichte im Schulaufsichtsbereich Trier. Es widmet sich sich Fragen des Geschichtsunterrichtes an weiterführenden Schulen und dabei auch der Regionalgeschichte des Raumes Trier sowie der Umsetzung von Regionalgeschichte im Unterricht. Es wurde in kompakter Webform neu erstellt. Sollten besondere Wünsche bestehen, besonders nach Informationen aus der früheren Homepage, geben Sie bitte Bescheid.
Kontaktaufnahme ist möglich über das Impressum. Der Zugang zur Homepage ist als sicherer https-Zugang ausgelegt, ein http-Zugang bleibt aber bestehen. Bei erstmaliger Anwendung also den vollständigen Zugang angeben https://www.niess.info und dann auch abspeichern.

 

Aktualisierung zuletzt am: 10.05.2021