Fachforum Geschichte                                                                    Datenschutz und Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe
Logo LpB

NEU!Schülerwettbewerb der Landeszentrale

Zur Teilnahme beim 36. Schüler- und Jugendwettbewerb 2022 laden der Landtag und die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz ab sofort alle Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren ein, die in Rheinland-Pfalz leben, arbeiten oder in Ausbildung sind! Alle, die mitmachen, haben die Chance, mit der schriftlichen, medialen oder künstlerischen Umsetzung ihrer Ideen einen der vielen Preise zu gewinnen. Weitere Infos!
 

Die Sonderausstellung des United States Holocaust Memorial Museum Washington D.C."Einige waren Nachbarn. Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand" ist in den Räumen der Gedenkstätte KZ Osthofen zu den bekannten Öffnungszeiten zu sehen (Di bis Fr: 9 – 17 Uhr; Sa und So: 13 – 17 Uhr). Weitere Info auf der Website der Landeszentrale!


Die aktuellen Öffnungszeiten und Besuchsmodalitäten der Gedenkstätten Hinzert und Osthofen finden sich weiterhin auf der Website der Gedenkstätte Osthofen.

Neu aufgelegt wurde der Ausstellungskatalog "Verfolgung und Widerstand im Nationalsozialismus 1933-1945", neu entstanden ist die Website zu Renato Mordo.

Weitere Info zur Themenreihe "Freiheit!!

Logo

NEU!Ergebnisse im Bundeswettbewerb

Die Bundessiegerehrung zum Geschichtswettbwerb fand im November in Schloss Bellevue Berlin statt. Auch hier liegen jetzt die Ergebnisse vor. Infos zur Ehrung und den Preisträgern finden sich auf der Seite: https://www.koerber-stiftung.de/bundespraesident-steinmeier-zeichnet-preistraegerinnen-des-geschichtswettbewerbs-aus-2493.
Insgesamt vier Beiträge aus Rheinland-Pfalz wurden ausgezeichnet. Weitere Infos!

Logo

NEU!Fortbildungen des Pädagogischen Landesinstituts

Kurz vor den Herbstferien wurde ein neuer Newsletter der Gesellschaftswissenschaften eingestellt. Er steht zum Download bereit: https://newsletter.bildung-rp.de/fileadmin/user_upload/gesellschaftslehre.bildung-rp.de/Newsletter/2021/Newsletter_gw_21_04.pdf

Mittlerweile liegen drei ergänzende Angebote vor, u.a. eine Studienfahrt nach Wien. Der passende Link ist https://newsletter.bildung-rp.de/index.php?id=38239&tx_ttnews[tt_news]=9269&cHash=3cee65f37dee92527761245ff015c533

Logo

Schülerwettbewerb zur politischen Bildung 2021/2022

Die Themen im neuen Wettbewerb stehen fest und werden online aufgeführt unter: https://www.bpb.de/lernen/projekte/schuelerwettbewerb/334416/die-aufgaben-2021

Weitere Infos!

Logo

Informationen des VGD

Informationen des Landesverbandes Rheinland-Pfalz sind auf der Website https://vgd-rlp.de/ abrufbar. Hierzu gehört auch ein Newsletter.

Der letzte reguläre Newsletter des Bundesverbandes steht unter https://geschichtslehrerverband.de/download/newsletter/Newsletter-VGD-49-2021.pdf  zum Download bereit.

Logo

Landesausstellung "Hier stehe ich. Gewissen und Protest - 1521 bis 2021"

 

2021 jährt sich zum 500. Mal die Erinnerung an den Wormser Reichstag 1521. Die Landesausstellung "Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021" nimmt das Jubiläum der Widerrufsverweigerung Martin Luthers auf dem Wormser Reichstag zum Anlass, vom 3. Juli bis 30. Dezember 2021 die Entwicklungsgeschichte der "Gewissensfreiheit und des Protests“ anhand zahlreicher Beispiele bis in unsere Gegenwart aufzuzeigen und kritisch zu hinterfragen.
Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen zunächst der Auftritt Martin Luthers in Worms sowie dessen Bedeutung und Mythos, der zeitnah mit dem historischen Ereignis entstand und bis heute eine ungeheure Dynamik entwickelt. Luther behauptete in diesem dramatischen Moment seinen Standpunkt ("Hier stehe ich!") gegen die Autorität von Kaiser Karl V. und gegen die Macht der Kirche. Aus diesem Auftritt machten Luthers Anhänger den "Mythos Worms", der zeitverzögert die Ereignisse von Worms und Luthers vermeintlichen Ausspruch "Hier stehe ich und kann nicht anders" überhöhte.
In einem zweiten Teil fokussiert die Ausstellung das Thema "Gewissensfreiheit" selbst, und zwar sowohl mit als auch ohne Bezug zu Luthers Wirken.
Weitere Infos!


In eigener Sache
Das Fachforum Geschichte ist entstanden aus den  Seiten der ehemaligen Regionalen Fachberatung Geschichte im Schulaufsichtsbereich Trier. Es widmet sich sich Fragen des Geschichtsunterrichtes an weiterführenden Schulen und dabei auch der Regionalgeschichte des Raumes Trier sowie der Umsetzung von Regionalgeschichte im Unterricht. Es wurde in kompakter Webform neu erstellt. Sollten besondere Wünsche bestehen, besonders nach Informationen aus der früheren Homepage, geben Sie bitte Bescheid.
Kontaktaufnahme ist möglich über das Impressum. Der Zugang zur Homepage ist als sicherer https-Zugang ausgelegt, ein http-Zugang bleibt aber bestehen. Bei erstmaliger Anwendung also den vollständigen Zugang angeben https://www.niess.info und dann auch abspeichern.

Aktualisierung zuletzt am: 06.12.2021