Fachforum Geschichte                                                                    Datenschutz und Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe
 
Fernsehtipps Filmtipp zuletzt


Fortbildungen:
Geändert! Geänderte Termine!


Digitalisierung im GU: Das Tablet als Unterrichts-Allrounder“ (09.09.2021, 15:00-16:30 Uhr)

Das Tablet als „Unterrichts-Allrounder“ bietet eine Vielfalt an Möglichkeiten zur Planung, Durchführung und Organisation von Unterricht. Die Vielzahl an Einsatzvarianten ermöglicht sowohl aktiven Tablet-Nutzern als auch Tablet-„Neulingen“ einen gewinnbringenden und vor allem zeitsparenden Einsatz moderner Medien im eigenen Unterricht. Dabei sind viele nützliche Funktionen nicht schwer zu erlernen, sondern sehr leicht und mit nur geringen Vorkenntnissen nutzbar.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fortbildung erhalten erstens Einblicke in die Organisation von Noten und epochalen Leistungen, die Nutzung des Tablets als flexible Tafelalternative, die aktive Einbindung von Schülerinnen und Schülern und deren Lernprodukte in den Unterricht sowie zweitens in fachspezifische Angebote und Möglichkeiten zum Einsatz im Geschichtsunterricht.Hinweis: Im Rahmen der Vorbereitung der Fortbildung arbeiten wir aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und der intuitiven Benutzeroberfläche vor allem mit einem Apple IPad, daher wird sich die Fortbildungsveranstaltung auch im Besonderen, aber natürlich nicht ausschließlich, an Nutzer eines Apple-Gerätes richten. Außerdem werden wir auch das Programm Microsoft OneNote nutzen.Bitte bringen Sie, wenn möglich, Ihre eigenen Tablets und auch Tablet-Stifte, falls vorhanden, zur Fortbildung mit! Wer einen Microsoft Account bzw. über ein Office-Paket verfügt, der sollte auch Microsoft OneNote bereits vorinstalliert haben, da so die relevanten Beispiele problemlos auf dem eigenen Tablet mitverfolgt bzw. ausprobiert werden können.

Dozenten: Ellen Warzecha, Bernhard Schäfer
Leitung: Dr. Christian Könne
Veranstaltungsort: Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Salentinstr. 4, 56626 Andernach
Datum: 09.09.2021 15:00-18:30 Uhr

Anmeldung unter:
https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=37554&m=M001&r=8092

Historische Inhalte im Computer- und Konsolenspiel (23.09.2021, 9:30-17:00 Uhr)
Billiges Histotainment oder ein gewinnbringender didaktisch-methodischer Ansatz?

Videospiele gehören heute zum Alltag vieler, wenn nicht der meisten Kinder und Jugendlichen. Zahlreiche Spiele thematisieren vermehrt seit einem Jahrzehnt auch historische Themen und Ereignisse oder sind mit einer fiktiven Geschichte in einem historischen Setting angesiedelt. Diese erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und werden somit auch das Geschichtsbild unserer Schülerinnen und Schüler wahrscheinlich deutlich stärker prägen als andere Medien. Allein ein Blick auf die Umsatzzahlen der Game-Industrie im Vergleich zur Filmindustrie macht deutlich, dass man sich auf mittel- und langfristige Sicht einer wissenschaftsorientierten Betrachtung dieser Thematik und ihrer didaktisch-methodischen Möglichkeiten an den Schulen nicht mehr entziehen kann.
Der Umgang mit Videospielen ist mittlerweile Forschungsgegenstand an mehreren Universitäten. An den Schulen betritt man allerdings hier noch didaktisch-methodisches Neuland. Ferner liegt auch eine Betrachtung solcher Spiele aus einem medienpädagogischen Blickwinkel auf der Hand, da der Unterricht hier vielleicht Möglichkeiten bietet, problematische Inhalte zu kontextualisieren und zu dekonstruieren.
Die Fortbildung hat es sich zum Ziel gesetzt, zunächst grundlegend über Möglichkeiten, Chancen und Risiken des Einsatzes von Videospielen im Rahmen des Geschichtsunterrichts zu informieren. In einem zweiten Schritt wird eine Projektarbeit aus dem Jahr 2019 zu dieser Thematik vorgestellt, bevor dann eine konkrete Unterrichtsreihe thematisiert und diskutiert werden soll. Natürlich soll die Fortbildung auch die Möglichkeit bieten, ein paar ausgewählte Videospiele „anzuspielen“ und über deren didaktisch-methodischen Nutzen zu diskutieren.

Dozenten: Bernhard Schäfer, Dr. Gabriele Kersting
Leitung: Dr. Christian Könne
Tagung am Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Salentinstr. 4, 56626 Andernach
Datum: 23.09.2021, 9:30 - 17:00 Uhr

Anmeldung:
https://evewa.bildung-rp.de/veranstaltungsdetail/?id=37557&m=M001&r=8092 

______________________________________________________________________________________________________________________________

Weitere Links: Online-Archive, Portale und Institutionen

Archiv-App
capito: SED-Diktatur - Geschichte im Comic 
Chronik der Mauer
Deutsche Einheit 1990
DDR-Geschichte (Portal des MDR unter dem Titel "Eure Geschichte")
"du bist anders" (Ausgrenzung im Nationalsozialismus)
Einfach Esther
Europäisches Geschichtsbuch (Historiana)
Filme zum Ersten Weltkrieg (ARD)
Geschichte des Südwestens (SWR)
Lehrer-online
Lemo
Lernen aus der Geschichte
Lernspiel zum Bau der Berliner Mauer
mBook "Russlanddeutsche Kulturgeschichte" (digitales Schulbuch)
OER-Material für Geschichte auf dem Landesserver
OMEGA
Propagandafilme des Nationalsozialismus
Schulfernsehen im Internet
Textura
Totenzettel-Sammlung
Vision Kino
Willy Brandt - Erinnerungen an ein Politikerleben (ARD)
"Wir waren so frei" (DDR 1989/1990)
Zeitleiste als APP

Zeitzeugenportal (Nachfolger "Gedächtnis der Nation")