Fachforum Geschichte                                                                    Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe

 

In den Kinos seit 01.03.2018:
Das schweigende Klassenzimmer
(Deutschland 2018)

Bei einem Kinobesuch 1936 in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Aufstand der Ungarn in Budapest. Zurück in Stalinstadt (seit 1961: Eisenhüttenstadt) entsteht spontan die Idee im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des Aufstands abzuhalten. Doch die Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Rektor (Florian Lukas) zwar zunächst versucht, das Ganze als Jugendlaune abzutun, geraten die Schüler in die politischen Mühlen der noch jungen DDR. Der Volksbildungsminister (Burghart Klaußner) verurteilt die Aktion als eindeutig konterrevolutionären Akt und verlangt von den Schülern innerhalb einer Woche den Rädelsführer zu benennen. Doch die Schüler halten zusammen und werden damit vor eine Entscheidung gestellt, die ihr Leben für immer verändert.

Der film basiert auf tatsächlichen Geschehnissen, die sich allerdings in Storkow (Brandenburg) abspielten.

Informationen zum Film: https://de.wikipedia.org/wiki/Das_schweigende_Klassenzimmer

NEU!Ein Filmheft für den Einsatz in Schule und  anderen Bildungseinrichtungen bietet VISIONKINO unter: https://www.visionkino.de/publikationen/filmhefte/filmheft-zu-das-schweigende-klassenzimmer/

 

Plakat

 

Zurück!