Fachforum Geschichte                                                                    Datenschutz und Impressum
für den Geschichtsuntericht an weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt Regionalgeschichte des Trierer Raumes
Aktuelles Archivpädagogik Buchneuheiten Fachdikaktik Medienpädagogik Museumspädagogik Regionalgeschichte Wettbewerbe

 
 

Vortrag und Diskussion: „Erst kamen die Amis, um uns zu beschützen, und nun sind die Russen da“.

Mittwoch, den 20.07.2022 um 18:30 Uhr
Ort: Landeszentrale für politische Bildung RLP, Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz


Im Hunsrück, in der Region um den Flugplatz Hahn, löste mit dem Abzug der amerikanischen Soldaten in den 1990er-Jahren und dem Zuzug von Aussiedlerinnen und Aussiedlern aus der ehemaligen UdSSR eine Gruppe von Fremden die andere ab. Damit einher gingen Transformationsprozesse, die sowohl den Einzelnen als auch die Gruppe der Einheimischen herausforderten: Die Raumaneignungen der Fremden führten zu einer veränderten Wahrnehmung der Region und des eigenen Nahraumes.

Auch das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem Ort bzw. die Identifikation mit einem Ort oder einer Region wurde durch die Fremden zunehmend in Frage gestellt. Hinzu kamen Prozesse der Selbst- und Fremdethnisierung, bei denen sich „echte Deutsche, Russlanddeutsche und Russen“ im Spannungsfeld der Differenz gegenüberstanden. Im Vortrag geht es um die Veränderungen im Zusammenleben von Einheimischen und russlanddeutschen Aussiedlerinnen und Aussiedlern im Hunsrück seit den 1990er-Jahren sowie um eine Bestandaufnahme der Gegenwart.

Prof. Dr. Sabine Zinn-Thomas ist Leiterin der Landesstelle für Volkskunde am Landesmuseum Württemberg in Stuttgart. Studium der Kulturanthropologie und Europäischen Ethnologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Frankfurt/Main. Promotion 1997 mit einer diskursanalytischen Arbeit zum Thema „Menstruation und Monatshygiene“ gefördert vom Deutschen-Hygiene-Museum in Dresden. Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Freiburg und Habilitation 2009 mit der Studie „Fremde vor Ort - Selbstbild und regionale Identität in Integrationsprozessen.“ Lehr- und Forschungsaufenthalte an den Universitäten in Basel (CH) und in Shanghai (China). Lehrstuhlvertretung 2010-2015 an der Universität Freiburg.

 Logo


Zum Online-Rundgang!

______________________________________________________________________________________

Veranstaltungen der Stadtbibliothek Trier

Informationen auf der Website der Stadtbibliothek!
___________________________________________________________________________________

Veranstaltungen des Stadtmuseum Trier

Informationen auf der Website des Stadtmuseums!

______________________________________________________________________

Weitere Links zur Regionalgeschichte

 

2000 Jahre Stadtgeschichte Trier
Auf jüdischen Spuren in Aach

Balduin von Luxemburg

Das Konzentrationslager Hinzert
Das KZ-Außenlager Kochem-Bruttig-Treis

Das Landeswappen von Rheinland-Pfalz

Das Hambacher Fest 1832

Der Schulstreit in Rheinhessen um die Konfessionsschulen

Die Frankfurter Dokumente und die Koblenzer Konferenz (1948)
Die Revolution 1848/49

Die Rheinwiesenlager
Frankenthal und die erste staatliche Schule für höhere Mädchenbildung

Heinrich IV. - Kaiser, Kämpfer, Gebannter

Juden im Mittelalter

Karl Marx (1818-1883)
Keramik-Hotspot Kannenbäckerland (Blätter zum Land Nr. 82)
Stadt und Region Saarburg
Stars and Stripes am Deutschen Eck - Die amerikanische Besetzung im Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz (1918-1923)
Totenzettel-Sammlung
Trierer Steuerliste 1363/1364

UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal
Westwall

______________________________________________________________________